close

Padam Mobility

Padam Mobility (Siemens-Gruppe) ernennt Fleur Gessner zum CFO und restrukturiert das Managementteam, um die Unternehmensentwicklung zu beschleunigen

Padam Mobility ist ein Anbieter von dynamischen bedarfsgesteuerten Verkehrsdiensten und von digitalen Lösungen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Das Unternehmen unterstützt Verkehrsunternehmen, lokale Behörden und Firmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Shared Mobility Services. Padam Mobility wurde im Mai 2021 von Siemens Mobility übernommen und reorganisiert nun sein Managementteam, um seine Wachstumsstrategie zu festigen.

Fleur Gessner, Chief Financial Officer (CFO)

Fleur Gessner

Fleur Gessner ist seit über 20 Jahren in verschiedenen strategischen und finanziellen Funktionen tätig, insbesondere im Verkehrs- und Mobilitätssektor. Ihre Erfahrung reicht von Unternehmensberatung über Projektmanagement bis hin zu strategischen und operativen Finanzangelegenheiten, sowohl in Deutschland als auch in den USA. Nach ihrer Tätigkeit für Siemens Mobility gründete sie 2009 ihr eigenes Unternehmen Cybertary in Alexandria, Virginia, um kleine und mittelständische Unternehmen in ihrem Wachstum zu unterstützen. Nachdem sie ihr Unternehmen verkauft hatte, kehrte sie 2011 zu Siemens Mobility zurück, um strategische Projekte in Nordamerika zu leiten. Im Jahr 2018 wechselte sie als CFO zu Bytemark Inc., wo sie eine treibende Kraft beim Wachstum des Unternehmens war. Fleur kam Anfang 2021 zu Padam Mobility, kurz nach dessen Übernahme durch Siemens Mobility, um das Unternehmen bei seinen ehrgeizigen Expansionszielen zu unterstützen.

Ziad Khoury, Chief Expansion Officer 

Ziad

Ziad Khoury begann seine Karriere 2011 als Vice President von XProjets, einem Junior-Unternehmen der Ecole Polytechnique, wo er seinen Master-Abschluss in Business and Engineering machte. Im Jahr 2014 gehörte er zu den Mitbegründern von Padam Mobility und war über sieben Jahre lang als Produktmanager, Business Developer und Account Manager für das Unternehmen tätig. Heute übernimmt er die Rolle des Chief Expansion Officer mit dem Ziel, neue Horizonte für das Unternehmen zu eröffnen, insbesondere im Bereich der Produktinnovation.

Thibault Lécuyer-Weber, Chief Operating Officer (COO)Thibault

Thibault Lécuyer-Weber, Absolvent der ESCP-Europe, begann seine Karriere in der Digitalbranche im Jahr 1999. Nach der Realisierung zahlreicher Projekte in den Bereichen Bildung, Journalismus und Hotel-E-Commerce kam er 2014 als Production Manager zu Microsoft und gründete 2015 Fiish, eine mobile Recruiting-Applikation. Thibault kam 2018 als Chief Marketing Officer zu Padam Mobility, um das Unternehmen in Frankreich und international zu etablieren. Jetzt setzt er seine Karriere als Chief Operating Officer fort, mit dem Ziel, das Unternehmen weiter zu formen und sein weiteres Wachstum zu begleiten.

Sébastien Najjar, VP Engineering

Sébastien Najjar blickt auf zehn Jahre unternehmerische Erfahrung in der Technologiebranche zurück. 2010 begann er seine Karriere als Middleware-Ingenieur und Amadeus-Berater für die Astek-Gruppe. Im Jahr 2013 war er Mitbegründer von Skimlab, einem Online-Dienst für 3D-Modellierung, wo er als Chief Technical Officer tätig war. Im Jahr 2017 wurde er Chief Executive Officer von Dioxygen Software. Nun kommt Sébastien als VP Engineering zu Padam Mobility, um die Innovations- und Technikentwicklung des Unternehmens zu unterstützen.

 
Charles Paulino Montejo, Head of MarketingCharles

Charles Paulino Montejo ist Absolvent der Universität Sorbonne und der Sciences Po Paris und hat einen beruflichen Hintergrund in den Bereichen Stadtplanung und Verkehr. Er begann seine Karriere 2017 als Projektmanager für die Keolis-Gruppe in Toronto (Kanada). 2018 wurde er zum Inkubationsmanager für den sektorspezifischen Inkubator für Mobilität und urbane Logistik bei Paris&Co, der Agentur für wirtschaftliche Entwicklung und Innovation in Paris, ernannt. Im Jahr 2019 wechselte er als Product Marketing Manager in das Marketingteam von Padam Mobility, wo er nun die Position des Head of Marketing übernimmt.

 

Über Padam Mobility

Über Siemens Mobility

Lire la suite

Padam Mobility setzt mit HertsLynx seine Aktivitäten in Großbritannien fort

HertsLynx

Padam Mobility hat mit HertsLynx den ersten On-Demand-Service im Vereinigten Königreich gestartet, der durch den Rural Mobility Fund (RMF) des Verkehrsministeriums gefördert wird

Am 19. September 2021 ist der On-Demand-Service HertsLynx, betrieben von Uno Bus und entwickelt von Padam Mobility, in den ländlichen Gebieten des Herts County Council in Großbritannien an den Start gegangen. Er bedient Dörfer in North und East Herts sowie feste Ziele in den Key Hub Towns. Mit dem Dienst soll besonders die Beförderung von Fahrgästen in den dünn besiedelten Gebieten erleichtert und der grundlegenden Mobilitätsbedarf der Bevölkerung befriedigt werden.

HertsLynx ist der erste On-Demand-Dienst im Vereinigten Königreich, der aus dem Rural Mobility Fund (RMF) des Verkehrsministeriums finanziert wird. Für die Einführung des Dienstes erhielt der Grafschaftsrat von Herts 1 472 000 Pfund (von den insgesamt 20 Millionen Pfund des RMF, die auf 17 Räte aufgeteilt wurden).

Der HertsLynx-On-Demand-Service soll die Verbindungen zwischen den ländlichen Gebieten verbessern und dabei auch die Lücke im öffentlichen Verkehrsangebot für Fahrten zwischen den östlichen und westlichen Grafschaften schließen. Außerdem soll für alle Nutzer ein vereinfachter Zugang zu den Stadtzentren geschaffen werden. Dadurch wird der Zugriff auf Arbeitsplätze, Bildung, Gesundheitsversorgung und Einkaufsmöglichkeiten verbessert. 

Schwerpunkt des neuen Verkehrssystem ist die Stadt Buntingford und Umgebung. Die Fahrgäste können innerhalb dieser definierten Zone überall hinfahren, aber auch zu Schlüsselpunkten, wie Krankenhäusern oder Einkaufsmöglichkeiten, die in sechs anderen umliegenden Städten liegen. Diese Städte sind: Royston, Baldock, Letchworth, Hitchin, Stevenage und Bishop’s Stortford..

Der Dienst wird mit drei neuen, modernen Fahrzeugen (die in Hertfordshire in einer Free-Floating-Konfiguration eingesetzt werden) und zwei weiteren Bussen, die ab dem zweiten Jahr vorgesehen sind (insgesamt operiert der Service dann mit fünf Fahrzeugen) betrieben. Fahrgäste könnte ihn von montags bis samstags von 7.00 bis 19.00 Uhr und sonntags und an Feiertagen von 10.00 bis 16.00 Uhr nutzen. Buchungen können in Echtzeit oder im Voraus (bis zu 30 Tage vor Abfahrt) vorgenommen werden.

Da Padam Mobility für den HertsLynx-Dienst verantwortlich ist, kann garantiert werden, dass die bestätigten Fahrten vom Betreiber durchgeführt werden. Die Kunden müssen keine Stornierungen in letzter Minute befürchten, wie es bei anderen On-Demand-Systemen der Fall sein kann.

Der Dienst wurde am Sonntag, den 19. September 2021, ab 10 Uhr in Betrieb genommen. Einige Tage zuvor, am 16. September, fand eine Einführungsveranstaltung statt, um den lokalen Akteuren und Medien den Dienst vorzustellen.

Besuchen Sie die Website von HertsLynx 

HertsLynx: Warum Padam Mobility?

Im Rahmen des neuen On-Demand-Projektes, wird Padam Mobility das Herts County Council bei der Verwirklichung mehrerer Ziele unterstützen:

  • Die Verbesserung der Vekehrssituation für die ‘nicht motorisierten’ Bevölkerungsgruppen (Senioren, Minderjährige, usw.)
  • Verringerung der Abhängigkeit vom privaten Pkw und dessen negativen Auswirkungen (Umweltverschmutzung, Wartungskosten usw.)
  • Erschließung von Gebieten mit geringer Bevölkerungsdichte durch die Bereitstellung eines jederzeit zugänglichen öffentlichen Verkehrsdienstes
  • Erleichterter Zugang zu Dienstleistungen und Arbeitsplätzen, insbesondere Verbesserung des Zugangs zu Gesundheitseinrichtungen
  • Digitalisierung des Gebiets durch die Einführung einer Lösung, die auf  Optimierungsalgorithmen mittels künstlicher Intelligenz und gleichzeitig auf benutzerfreundlichen Schnittstellen basiert

Über Padam Mobility

Seit 2014 bietet Padam Mobility digitale On-Demand-Lösungen für den öffentlichen Nahverkehr (Transport-on-Demand und Paratransit) an, um peri-urbane und ländliche Gebiete zu transformieren und Gemeinden stärker miteinander zu verbinden. Dazu bietet das Unternehmen eine Software-Suite mit intelligenten und flexiblen Lösungen, die besonders in dünn besiedelten Gebieten die Wirksamkeit von Mobilitätskonzepten für alle Nutzertypen verbessern. So schafft Padam Mobility es, Nutzer, Betreiber und Gemeinden in Bewegung zu bringen. Die Software-Suite basiert auf leistungsstarken Algorithmen und künstlicher Intelligenz. Sie umfasst:

  • Buchungsschnittstellen (mobile App, Website) fürBenutzer und Callcenter
  • Eine Navigationsschnittstelle (mobile App) für Fahrer
  • Eine Verwaltungsschnittstelle für Betreiber und Verkehrsbetriebe 
  • Ein Simulations-Tool für die Planung und Einrichtung von Mobilitätsdiensten

Öffentliche Verkehrsbetriebe, Aufgabenträger und private Unternehmen vertrauen uns, wenn es darum geht, neue Territorien zu erschließen, das Mobilitätsangebot zu verbessern und den Betrieb zu optimieren. Wir begleiten unsere Kunden auf dem Weg zur operativen Spitzenleistung und setzen uns dabei gleichzeitig für eine umweltfreundliche Mobilität ein.

Kennzahlen:

  • Mehr als 470.000 Nutzer im Jahr 2020 (bereits 365.000 Nutzer Anfang 2021) mehr als 1 Million Nutzer seit unserer Gründung
  • +70 Gebiete setzen unsere Lösungen in Europa, Asien und Nordamerika ein
  • Pooling-Rate von durchschnittlich 80%
  • Bis zu 3,3 x günstiger als ein ähnliches Angebot, das als fester Linienverkehr betrieben wird
  • 33% unserer Nutzer waren vorher mit dem privaten Pkw unterwegs, 19 % gingen zu Fuß oder hatten keine Transportmöglichkeit

Website | LinkedIn | YouTube |Twitter

 

Dieser Artikel könnte Sie ebenfalls interessieren: Die Vernetzung von ländlichen Gebieten in Großbritannien: Interview mit Stuart Eccles, DRT-Supervisor im Lincolnshire County Council 

Lire la suite
1 2 3 4 5 7
Page 3 of 7