close

Unsere Praktikantin hat den DRT-Service von Plus de Pep in der Region Paris getestet. Hier berichtet sie darüber.

DRT plus

Unsere Praktikantin hat den DRT-Service von Plus de Pep in der Region Paris getestet. Hier berichtet sie, was sie darüber denkt.
Eva, 19 Jahre alt, seit 5 Monaten Marketing-Trainee bei Padam Mobility, erzählt von ihren ersten Erfahrungen mit dem Demand-Responsive Transport.

“Ich wohne jetzt seit 2 Monaten in Paris, und es ist wirklich eine Umstellung gegenüber Rennes oder der Stadt, in der meine Eltern leben, in der Bretagne. Hier fahre ich jeden Tag mit der Metro und vor kurzem konnte ich zum ersten Mal den Demand-Responsive Transport (DRT) auf der Strecke von Plus de Pep in Chessy-Marne-la-Vallée testen.”

“Vor meinem Praktikum bei Padam Mobility, hatte ich keine Ahnung von Demand-Responsive Transport. Als ich das erste Mal davon hörte, dachte ich sofort an einen Mietwagenservice. Ich verstand aber schnell, dass es sich dabei (meistens) um einen öffentlichen Minibus-Service handelt, den man über eine App buchen muss.”

“Um meine Fahrt zu buchen, habe ich die App von Plus de Pep für iOS verwendet. Sie war super einfach zu bedienen, es dauerte nur ein paar Minuten, um meine Fahrt von Chessy zum Bahnhof Lagny Thorigny zu buchen. Ich erhielt eine Nachricht zur Bestätigung meiner Buchung und das war’s! 10 Minuten vor der vorgeschlagenen Abholzeit ging ich zu dem auf der Karte in der App angegebenen Ort. Zuerst hatte ich Schwierigkeiten, die richtige Stelle zu finden, also wartete ich, bis der Bus auf der Karte angezeigt wurde, und ging ihm entgegen, als er pünktlich ankam. Der Fahrer begrüßte mich herzlich. Er war wirklich sehr nett und hat sogar Nachzüglern, die den Standort auch nicht auf Anhieb finden konnten, seine Anwesenheit signalisiert. Der menschliche Kontakt während der Abholung hat mich sehr beeindruckt”.

“Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben, verglichen mit dem klassischen Bus oder der U-Bahn. Ich hatte das Gefühl, dass ich Zugang zu einem Service hatte, der nur für mich da war.”

“Als ich in den Minibus einstieg, bemerkte ich, dass die Hygieneregeln bezüglich Covid-19 streng eingehalten wurden: hydroalkoholisches Gel wurde bereitgestellt, Präventionsplakate, Plexiglas trennte den Fahrer von den Nutzern. Jeder zweite Sitzplatz wurde freigelassen, um den nötigen Abstand zu gewährleisten. Die Fahrt dauerte etwa dreißig Minuten. Wir fuhren durch mehrere kleine Dörfer und Weiler, nur eine Stunde von Paris entfernt. Als wir am Bahnhof von Lagny-Thorigny ankamen, öffnete uns der Fahrer die Tür. Beim Rausgehen sagte er noch, dass er sich freuen würde, uns wieder einmal begrüßen zu dürfen. Wirklich klasse!”

“Dank des DRT konnte ich kleine Orte und Städte kennenlernen, die nicht unbedingt einen direkten oder einfachen Zugang zu Paris haben. Die perfekte Lösung für schnelle und günstige Ausflüge ins Pariser Umland. Für mich ist ein zusätzlicher Vorteil, dass der Service in meiner Traveler Card enthalten ist!”

“Insgesamt fand ich den Service sehr angenehm und sicher, der direkte Kontakt mit dem Fahrer war ein echtes Plus, außerdem war der Minibus super pünktlich. Ich hatte zwar keinen großen Zeitdruck, aber es hat mich beruhigt, dass der Service zuverlässig ist, zumal ich danach noch weiter mit dem Zug fahren wollte.”

“In der 900-Einwohner-Stadt, in der ich in der Bretagne aufgewachsen bin, sind tägliche Fahrten ohne Auto unmöglich: Es gibt keine Busse, Shuttles, DRTs oder gar Taxis. Ohne Führerschein war es für mich sehr frustrierend, nicht in größere Städte wie Saint-Malo, Dinan, Dinard oder Rennes fahren zu können, obwohl sie in der Nähe lagen. Ein DRT-Service wäre sehr nützlich für mich und meine Eltern gewesen, die gaaanz oft ein Taxi nehmen mussten.”