close

Die Metropole Orléans erweitert ihr On-Demand-Netzwerk Résa’Tao auf vier zusätzliche Zonen

Résa'Tao

Padam Mobility, Orléans Métropole und Keolis Métropole Orléans erweitern ihren On-Demand-Service Résa’Tao. Mit vier neu gestalteten Zonen und einer Flotte von 39 Fahrzeugen positioniert sich TAO Orléans Métropole somit als eines der innovativsten und fortschrittlichsten Netzwerke Frankreichs im Bereich des On-Demand-Verkehrs.

Padam Mobility und Orléans Métropole sind bereits seit 2018 Partner und ermöglichen mit dem von Keolis Métropole Orléans betriebenen Dienst Résa’Tao monatlich fast 10.000 On-Demand-Fahrten. Die französische Metropole und der Verkehrsdienstleister stützen sich dabei auf die Algorithmen von Padam Mobility, um den Betrieb und die Kosten ihres On-Demand-Angebots zu optimieren.

Da die Fahrgastzahlen und die Kundenzufriedenheit in den vergangenen drei Betriebsjahren stets gut waren, beschloss Orléans Métropole die Ausweitung des Dienstes auf vier neue, umgestaltete Zonen und die Erweiterung der Flotte von etwa 20 auf etwa 40 Fahrzeuge, die zum Teil elektrisch angetrieben werden.

Das Ziel von 250.000 On-Demand-Fahrten im Jahr 2022 vor Augen

Der 2018 gestartete On-Demand-Dienst von Orléans Métropole, Resa’Tao, wurde schrittweise auf weitere Bereiche des Stadtgebiets ausgeweitet, sodass 2021 neun Gebiete mit einer Flotte von mehr als 19 Fahrzeugen abgedeckt waren. Durch von Padam Mobility vorgenommene technische Anpassungen, wie die Optimierung der Fahrten, die Ausweitung der Servicezeiten, und die Flexibilisierung von Last-Minute-Reservierungen, konnte die Nutzungsrate des Dienstes zwischen 2018 und 2021 sukzessive um das Dreifache gesteigert werden.

Aufgrund dieser positiven Entwicklungen sowohl hinsichtlich der Fahrgastzahlen (mehr als 250.000 Buchungen seit der Einführung) als auch der Zufriedenheit der Nutzer (durchschnittliche Bewertung von 4,7/5) hat Orléans Métropole beschlossen, den Service am 3. Januar 2022 auf vier zusätzliche, neu gestaltete Zonen auszuweiten, in denen rund 40 Fahrzeuge an sieben Tagen in der Woche im Einsatz sein werden. Mit dieser Erweiterung wird es den meisten Bewohnern der dünn besiedelten Stadtgebiete von Orléans möglich sein, von einer nur wenige Meter von ihrem Wohnort entfernten Haltestelle zum gleichen Preis wie im restlichen TAO-Netz abzufahren. Orléans Métropole hofft so, die Fahrgastzahlen zu erhöhen und im Jahr 2022 250.000 Fahrten zu erreichen, gegenüber mehr als 100.000 im Jahr 2021.

Ein Dienst, der 100% der Nutzer an das bestehende Verkehrsangebot anbinden soll

Der On-Demand-Service Résa’Tao von Orléans Métropole erstreckt sich nun über vier neue großflächige Zonen (zuvor waren es neun kleinere). Die Zonen Nord, Süd, Ost und West wurden so festgelegt, dass sie den Mobilitätsbedürfnissen der Gemeinden jenseits des Stadtkerns gerecht werden. Um möglichst alle Fahrtenwünsche zu ermöglichen, wurde die Verfügbarkeit des Dienstes erhöht und die Anschlüsse an die Hauptlinien des öffentlichen Verkehrs in Orléans (Straßenbahn und Busse) vereinfacht.

Der Dienst leistet weiterhin einen aktiven Beitrag zur beruflichen Wiedereingliederung. Keolis Métropole Orléans engagiert ein Eingliederungsunternehmen für den Betrieb des On-Demand-Transportdienstes.

Die Nutzer des RésaTao-Service können ihre Fahrt kostenlos per Telefon, online oder über eine dedizierte App mehrere Wochen im Voraus oder bis zu fünf Minuten vor ihrer Abfahrt buchen. Ein Minibus holt sie an einem vorher festgelegten Haltepunkt ab und bringt sie an ihr Ziel – an sieben Tagen in der Woche und von 6:00 bis 21:00 Uhr.

Wir haben das Gefühl, dass wir das Geld der Steuerzahler besser investieren, zumal die Strategie von Orléans Métropole nicht darin besteht, Größenvorteile zu erzielen, sondern einen besseren Service anzubieten. Der On-Demand-Transport, als innovative Lösung, ergänzt nicht nur das klassische Angebot, sondern geht noch einen Schritt weiter, da er 100 % der Einwohner der Metropole an das Verkehrsangebot anschließt…”. Roman Roy, Vizepräsident von Orléans Métropole, zuständig für Transport und Verkehr

Entwicklung des On-Demand-Transportdienstes Resa’Tao der Metropolregion Orléans zwischen 2018 und 2022

Résa'Tao

Die Algorithmen von Padam Mobility unterstützen gemeinsame und optimierte Mobilität

Padam Mobility bietet Transport-on-Demand-Lösungen, die auf Algorithmen zur Optimierung von Routen und Fahrzeugauslastung basieren. Das Mobilitätsangebot ist intelligenter, flexibler und dynamischer. Es beruht nicht mehr auf festen Routen und Fahrplänen, sondern wird auf Abruf erstellt und entsprechend den Buchungen laufend optimiert. Im Laufe der Fahrt werden mehrere Nutzer in einem Fahrzeug zusammengefasst, wobei der Fahrer seine Route entsprechend den Buchungen anpasst. Der von den Nutzern gewählte Fahrplan ist immer garantiert.

 

Über Padam Mobility, ein Tochterunternehmen von Siemens Mobility 

Seit 2014 entwickelt Padam Mobility digitale Lösungen für den dynamischen bedarfsgesteuerten öffentlichen Verkehr (On-Demand-Systeme und Paratransit), um peri-urbane und ländliche Gebiete umzugestalten und Gemeinschaften einander näher zu bringen. Zu diesem Zweck bietet das Unternehmen eine Software-Suite mit intelligenten und flexiblen Lösungen an, die die Wirksamkeit von Mobilitätsmaßnahmen für alle Zielgruppen in Gebieten mit geringer Nachfrage verbessern und Nutzer, Betreiber und Gemeinden in Bewegung bringen. Das Softwarepaket basiert auf leistungsstarken Algorithmen und künstlicher Intelligenz.

Im Jahr 2021 wurde Padam Mobility Teil des Siemens-Konzerns und ergänzt dessen Portfolio digitaler Transport- und Mobilitätslösungen.

 

Dieser Artikel könnte Sie ebenfalls interessieren: Padam Mobility unterzeichnet Rahmenabkommen mit Keolis, dem internationalen Marktführer für geteilte Mobilität